Monatsarchiv für April 2010

 
 

Dies academicus 2010 am 19. Mai

Vormittag

* 09:30 UniHalle
Kickoff mit Rektorat und AStA

* 10:00 H14
Interaktive Vorstellung des preisgekrönten Kurzfilms "Teaching teaching – understanding understanding" (19min) vom dänischen Macher Claus Brabrand (Uni Kopenhagen).<

* 10:00 – 11:00 H2
Workshop des Zentrums für Lehrerbildung (ZfL) zum neuen LABG.

* 11:00 – 12:00 H8
Tapas-Lehre statt Bulimielernen! mit anschließender Diskussion. Jan de Ruiter (LiLi-Fakultät)

* 11:00 – 12:00 C0-269
Was ist Problemorientiertes Lernen (POL)? Was ist es und wo kann es angewendet werden? Ein Beispiel aus den Wirtschaftswissenschaften (Fred Becker, Vanessa Friske, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften).

* 12:00 – 13:00 H2
E-Learning an der Uni Bielefeld – Was ist das, wie funktioniert das? Infoveranstaltung des SCM (Service Center Medien).

* 11:00 – 12:00
fzs-Workshop: Was ist die Bologna eigentlich? Probleme bei der Umsetzung in Deutschland.

* 11:30 – 13:00 T2-213
Workshop zu kooperativen Studentenaktivitäten:
Unzufrieden mit Deiner Lernsituation? Du möchtest stärker mit anderen gemeinsam studieren? Dann komm zum Workshop und siehe selbst, wie Du durch kooperative Studienaktivitäten motivierter und wirksamer lernen kannst. Klar ist Kooperation kein Selbstläufer, sie muss nicht nur gewollt, sondern auch gut organisiert sein. Wie sie gestaltet werden und gelingen kann, sehen und erproben wir an ausgewählten Themen. Du lernst verschiedene Formen des kooperativen Lernens kennen, die Du sofort flexibel für die Gestaltung Deines Selbststudiums nutzen kannst.
Der Workshop richtet sich in erster Linie an Studierende. Lehrende, die aber aus der Studierendenperspektive Lehren und Lernen betrachten wollen, sind ebenfalls herzlich eingeladen. Max. 40 Teilnehmer (Christiane Henkel & Melanie Fröhlich) peerlearning@uni-bielefeld.de

* 12:00 – 13:00
Workshop zum Individuellen Ergänzungsbereich (Lisa Brockerhoff, AStA, Bastian Simon, Dezernat II).

Infostände und Diskussionsforen in der UniHalle

* SCM: E-Learning
* skript.um: gemeinsam am Schreiben arbeiten
* Lehren & Lernen (SL_K5): Mach mit beim ABC der Studienreform!
* World-Café: Diskussion an Thementischen zu den Fragen:
o Was bedeutet eigentlich "Studieren"?
o Wann sind welche Lehrveranstaltungsformen sinnvoll?
o Was sind die Vor- und Nachteile verschiedener Prüfungsformen?
o Wie kann der Stellenwert der Lehre erhöht werden?
* ZfL: Informationen über das Beratungsangebot des ZfL
* AG Freie Bildung: Chronik der Studierendenproteste

Nachmittag

* 13.30 H15
Wirtschaftswissenschaften: Diskussion zur Studienkultur.

* 14.00 V2-121
Biologie: E-Learning am Beispiel der Biologie (Monika Leuenhagen, Fakultät für Biologie).

* 14.00 H2
Gesundheitswissenschaften: Informationsveranstaltung zur Neustrukturierung des BSc-Studiengangs im Rahmen der Reakkreditierung (Ralf Ulrich, Fak. für Gesundheitswissenschaften)

* 14.30 – 16.00 Q2-101
Technische Fakultät: Lehrende und Studierende diskutieren zu Themen wie Umstellung auf neue Studienstruktur bereits zum WS 10/11, Prüfungsformen, Anwesenheitslisten etc.

* 13:00 – 18:00 H14 oder S2-107 (je nach Teilnehmerzahl)
Erziehungswissenschaften: Diskussionsrunde zu Fragen der Studienkultur im Rahmen einer öffentlichen Sitzung der Fakultätskonferenz.

* 14:00 – 18:00 H16
Geschichtswissenschaften: Die Fachschaften der Fakultät laden zusammen mit der Fakul-tätsverwaltung zu einer Diskussionsrunde ein. Orientiert am Thema des Tages wollen wir mit unseren Studierenden über Lernkultur und Probleme mit den Studiengängen diskutieren.

* 15:00 – 17:00 D3-121
LiLi-Fakultät: Diskussion für Lehrende und Studierende zum Thema neue Lehr-Lern-Formen mit dem Schwerpunkt e-learning (Petra Wagner, Maik Stührenberg).

* 13:00-18:00 H14
Psychologie: Befragung der Studierenden im BSc-Studiengang Psychologie: Befunde, Bedeutung, Konsequenzen.

* 17:00 – 18:00 Westend
Gemeinsamer Abschluss in der Poolbar im Westend

Nachfragen an

* Lisa Brockerhoff
(AStA-Referentin für Hochschulpolitik)

Raum: C1-154
Tel.: 0521 / 106-3423
E-Mail: hopo@asta-bielefeld.de

* Laura de Ruiter
(Assistentin des Rektors)

Raum: A3-139
Tel.: 0521 / 106-4070
E-Mail: laura.deruiter@uni-bielefeld.de

 

Programm für das SoSe 2010

  • Mi, 28.04. | Szeneführung, Treffpunkt: UHG Haupteingang, 19 h

  • Do, 29.04. | SchwuR on Tour: Gottlos glücklich – Podiumsdiskussion mit Ralf König und Michael Schmidt-Salomon, Eröffnung der Ausstellung "Was wagt Kunst?" – Religionskritische Karikaturen von Ralf König, Osnabrück, Theater am Domhof. Abfahrt: Bielefeld HBF, Gleis 3, 17.09 h (zurück OS ab 22.48 h)

  • Do, 20.05. – Mi, 26.05. | Schwule Filmtage Bielefeld

  • Fr, 28.05. | Party des SchwuR und des ISR, UHG Audimin

  • Sa, 17.07. | CSD Bielefeld

Vortrag | Der Repräsentant des Todestriebs oder Bürgerschreck: Schwuler Mann

Wann: Sonntag 16.5.2010, 16 Uhr

Wo: Selbstverwaltetes Zentrum SubstAnZ, Frankenstraße 25a, Osnabrück

Eintritt frei

Woher kommt die Angst vor „dem Schwulen“, die zur alltäglichen Quelle von Hass, Herabwürdigung und Gewalt gegen nicht-heteronormativ lebende Männer werden kann?

Andrea Trumann erläutert Sigmund Freuds Thesen zu den tiefen-psychologischen Wurzeln von Homophobie um sie unter gesellschafts-analytischen Aspekten für die Gegenwart zu prüfen.

Andrea Trumann, geb. 1973, ist Diplom-Pädagogin. Sie engagierte sich in verschiedenen feministischen Gruppen, führte bei JungdemokratInnen/Junge Linke Seminare zum Thema Frauenbewegung durch und veröffentlichte Artikeln und Bücher zu Fragen feministischer Theorie. Schon seit längerem beschäftigt sie sich im Berliner AK Wissenschaftskritik mit Bevölkerungspolitik, Naturbegriffen und Gentechnologie.

Veranstalter: subversiv-perverse Aktion in Kooperation mit dem Autonomen Schwulenreferat im AStA der Universität Osnabrück, dem Autonomen Referat für Lesben und andere Frauen im AStA der Universität Osnabrück und dem FrAZ e.V. Eine Vereinsveranstaltung des FrAZ e.V. – Neue Gesichter herzlich willkommen!

Regenbogenfamilien

Am Mittwoch,12.05, steht bei uns das Thema „Regenbogenfamilien“ auf dem Programm.

Wie sieht es eigentlich aus, wenn Lesben und Schwule Kinder adoptieren oder sie auf biologischem Wege bekommen wollen? Wie ist die soziale Lebensrealität von solchen Familien und deren Kinder, in Schule, Beruf und privatem Umfeld?

Über dies und vieles mehr wird uns Vanessa referieren und zur gemeinsame Diskussion anregen. Es dürfte ein spannender Abend sein, zu dem Ihr wieder alle herzlich eingeladen seid.
 

Lesben- und Schwulenreferat der FH Bielefeld, AZE-Gebäude, Kurt-Schumacher-Str. 6

20 Uhr