Monatsarchiv für Juni 2013

 
 

mittwochsFilm | Yossi

Mittwoch, 03.07.2013, Double Feature
Eintritt: je 5,00 € | beide Filme 8,00 €

Filmhaus Bielefeld, August-Bebel-Str. 94, 33602 Bielefeld, StadtBahn Rathaus, August-Schroeder-Str.

yossi


20 Uhr
Yossi& Jagger,
Israel 2002, 70 Min., Regie: Eytan Fox, mit Ohad Knoller, Yehuda Levi, Assi Cohen, Aya Steinovitz-Koren, Hani Furstenberg, Erez Kahana, Yuval Semo, Hanan Savyon

In einem Außenposten der israelischen Armee, nahe der Grenze zum Libanon, versucht die hier stationierte Einheit aus Männern und Frauen, der ständig lauernden Kriegsgefahr auf ihre ganz eige­ne Art und Weise zu begegnen.

Jeder sieht sich hier als Überlebenskünstler in einer tod­bringenden Umgebung. Unter ihnen Yossi Hoffman, der wortkarge Komman­deur, der sich seinem militärischen Auftrag mehr als verpflichtet fühlt und Jagger, der Träumer, der bald die Armee ver­lassen wird und hofft, dass sein Freund Yossi mit ihm ein neues Le­ben anfängt.

Sind beide alleine in der kargen und verschneiten Berglandschaft auf Erkundungstour, scheint es keine Grenzen, keine Gegensätze, keinen Krieg, sondern nur ihre Liebe zueinander zu geben. Doch in der Gemeinschaft der Truppe holt der Alltag sie schnell ein. Yossi, der kühle und pflichtbewusste Soldat, Jagger der Unerschrockene, der trotz der angespannten Situation in dieser Militärstation seinem Leben immer etwas positives abgewinnen kann.

Die lautlose Kriegsgefahr aber ist allgegenwärtig und ein gefährli­cher Nachteinsatz wird das Leben für beide entscheidend verän­dern.

Regisseur Eytan Fox setzt in seinem israelischen Überraschungser­folg ganz auf die natürliche und unbeschwerte Schauspielkunst sei­ner beiden Hauptdarsteller und erzählt auf einfühlsame und zu­gleich unterhaltsame Art vom Zusammentreffen zweier Liebenden in der trügerischen Stille einer permanenten Kriegsbedrohung.



21.30 h
Yossi
, Israel 2012, 85 Min., Regie: Eytan Fox, mit Oz Zehavi, Ohad Knoller, Orly Silbersatz Banai, Ola Schur Selektar, Lior Ashkenazi

Yossi Hoffman ist inzwischen angesehener und engagierter Kardio­loge, der durch seinen unerbittlichen Einsatz für seine Arbeit ver­sucht, einem tragischen Ereignis in seiner Vergangenheit zu entflie­hen. Seit dem Tod seines Geliebten Jagger lebt er allein und zu­rückgezogen.

Als der Chefarzt ihm nahelegt, eine Auszeit zu nehmen, reist Yossi in die südliche Stadt Eilat. Umgeben von Meer und Sanddünen trifft er eine Gruppe junger israelischer Offiziere. Einer von ihnen ist Tom, ein selbstsicherer und lebenslustiger Mann, der seine Homo­sexualität offen lebt. Die Begegnung mit Tom ermöglicht Yossi aus sei­ner selbstgewählten Isolation auszubrechen und in eine neue Welt einzutauchen – eine Welt, die ganz anders ist als alles, was Yossi bis jetzt geprägt hat.

Mit dem Sequel zu seinem preisgekrönten Film über Liebe und Ver­lust YOSSI & JAGGER, erzählt Eytan Fox die Geschichte seiner Hauptfigur von dem Punkt an weiter, wo sie zehn Jahre zuvor auf­hörte.