Gruppen/Beratung/Selbsthilfe



P.l.u.s.S. – Paderborner lesbische und schwule Studierende, Treff: donnerstags, 18 h im Raum ME 0.204 der Uni Paderborn (gegenüber der Sparkasse). P.l.u.s.S.

 

Elterngruppe OWL ( Mitglied beim BEFAH e.V. ), Treff: An jedem 2. Samstag im Monat um 15.30 Uhr im Gemeindezentrum Matthäus, Auf der Haar 64 in 33332 Gütersloh. Eltern, Angehörige oder Freunde homosexuell Liebender sind herzlich willkommen.

 

[SchLAu Bielefeld]

SchLAu ist ein schwul-lesbisches Aufklärungsprojekt, welches in erster Linie Schüler und Jugendlich über homosexuelle Lebensweisen aufklärt.

Schulen gelten gemeinhin als einer der homophobsten Orte dieser Gesellschaft und Beleidigungen wie „Schwuchtel“ oder „Kampflesbe“ werden alltäglich und unreflektiert ausgesprochen.

Das Ziel der Aufklärungsarbeit von SchLAu ist es, schwul-lesbische Lebensweisen, deren Vielfalt, deren Normalität, aber eben auch die Unterschiede zu heterosexuellen Lebensweisen aufzuzeigen und zu verdeutlichen.

Kontakt: info@SchLAu.schwur.net

schlau.schwur.net

 

[Lebenspartnerschaften]

Seit dem 1. Oktober 2001 sind in NRW für die Registrierung der Partnerschaften die örtlichen Standesämter zuständig. Wegen der Regelung der vermögenrechtlichen Fragen (Güterstand, gegebenfalls Erbvertrag, etc.) empfiehlt sich dringend die Beratung durch einen Notar oder Anwalt.

[Binationale Partnerschaften]

Beratung für binationale Partnerschaften wird in der Region nicht angeboten. Ratsuchende können sich an eine der nachstehenden Kontaktnummern wenden. Dies gilt insbesondere dann, wenn ausländerrechtliche Fragen im Zusammenhang mit der neu geschaffenen Lebenspartnerschaft zu klären sind.

Berlin 030-44 00 82 40
Köln 0221-92 59 61 16 do 18.00 bis 20.00 h
Hamburg 040-31 79 29 83
Frankfurt/M 069-38 18 99 di, do 20.00 bis 21.00 h

[türkische/türkischstämmige Schwule]

Auch in dieser Beziehung ist Bielefeld Provinz. Die nächsten TürkGay-Gruppen gibt es in Köln (im LSVD, Pipinstraße 7, 50667 Köln, 0221/9259610) und Bremen (Rat & Tat Zentrum, Theodor-Körner-Str. 1, 28203 Bremen, 0421/700007).

[GayDry]

Selbsthilfegruppe alkoholabhängiger schwuler Männer Dienstags, 20.00 h, Bielefeld, Haus am Nordpark, Kreuzstr. 19a, linker Eingang

[Homosexuelle und Kirche]

Für alle, die Kirche oder Christentum trotz Gen 2,18-25; Lev 18,22; 20,13; Röm 1,26f.; 1. Kor 6,9-11; 1. Tim 1,10 nicht lassen können oder wollen (und das sind anscheinend nicht wenige): Homosexuelle und Kirche [HuK] Bielefeld

[28+]

Nach hoffnungsvollem Start sind Selbsthilfebemühungen von Schwulen im reiferen Alter in Bielefeld zwischenzeitlich versandet. Gruppen und Projekte gibt es in Dortmund, Münster und Hannover.

Gay and Grey, an jedem Mittwoch mit geradem Datum im KCM, Am Hawerkamp 31, 48155 Münster Weitere Infos bei Wolfgang, Tel. 0177/5553532 www.kcm-muenster.de gay-grey@muenster.de

Gay & Gray, an jedem 1. und 3. Freitag im Monat ab 20 Uhr im KCR, Braunschweiger Str. 22, 44145 Dortmund, 0231/16 48 66, Ansprechpartner: Volker Benninghaus GayandGrayDortmund@arcor.de Selbstbeschreibung: Der Gay & Gray-Treff für jedermann trifft sich regelmäßig im KCR. Ohne Altersbegrenzung aber nach dem Motto „Für Männer, die keine Boys mehr sein wollen“ treffen sich hier Schwule, um zu quatschen, gemeinsame Unternehmungen und Themenabende zu planen. Viele kommerzielle Angebote gehen an den Bedürfnissen reiferer Schwuler vorbei. Im KCR sind die Getränkepreise moderat, die Musik wird selbst bestimmt und auch der Lautstärkenregler bleibt unter der Kontrolle der Gäste.

Vierzig Plus, jeden 3. Samstagnachmittag im Monat (16.30 h), HuK Hannover, Schuhstraße 4, 3. Etage, 30159 Hannover, 0511/36 32 978 Tel. (Günter Lomberg): 0511/45 82 228 Mail: Jürgen Rattay http://pink-gay.de/40+/