Seit 1995 veranstaltet das [SchwuR] in Kooperation mit dem Lichtwerk im Ravensberger Park die [schwulen filmtage bielefeld]. Natürlich nicht nur oder in erster Linie für Schwule, sondern von Schwulen und über schwule Themen oder mit schwuler Ästhetik (was immer das sein mag) für alle. Es soll ja auch Schwule geben, die Hetero-Filmen (was immer das sein mag) etwas abgewinnen können. Während der [filmtage] werden möglichst Bielefelder Erstaufführungen gezeigt.

Die 25. Filmtage waren für die Zeit vom 18. bis zum 24. Juni 2020 geplant. Aufgrund der Corona-Pandemie sahen wir uns jedoch gezwungen, sie zu verschieben. Da das Lichtwerk Kino in den nächsten Monaten wegen Umbaus für Filmtage nicht zur Verfügung stehen wird, planen wir ein Filmtage Extra zwischen dem 3. und 6. November 2021 im Filmhaus Bielefeld.

Wir danken dem Offkino Bielefeld, ohne dessen Kooperation dieser zeitliche Block nicht möglich wäre. Dort übrigens am 22. Oktober “Das Ende des Regenbogens”. Einfach ein Muss. Was man von “Blut an den Lippen” (29. Oktober) aber auch sagen kann.

03.11., 20 hParagraph 175, USA 1999
03.11., 22 hDer Prinz, Chile 2019
04.11., 20 hGendernauts, D 1999
04.11., 22 hGenderation, D 2021
05.11., 20.30 hThe Living End, USA 1992 (Offkino Bielefeld)
05.11., 23 h(noch in Planung)
06.11., 20 hBeyto, CH 2020
06.11., 22 hSequin in a Blue Room, AUS 2019

Eintritt: 5,00 € (ohne Offkino), Filmtagepass: 15,00 € (ohne Offkino)

August-Bebel-Straße 94
33602 Bielefeld